Stoffwechselbedingte Verdauungsprobleme beim Pferd (Durchfall-Kotwasser) manualtherapeutisch lindern

Durchfall Kotwasser 1

Kotwasser und Durchfall sind zwei immer wieder auftretende Probleme bei Pferden – während es sich bei Kotwasser tatsächlich um Wasser handelt, das vor oder auch nach dem Kotabsatz erfolgt, ist Durchfall das übermäßig häufige Absetzen von Kot mit unterschiedlicher Verformung. Ernährung und Stress sind häufige Ursachen – die Suche nach dem individuellen Rezept, die Problematik abzustellen, kann lange dauern. 

Live-Erlebnis in der Weiterbildung: Ich durfte im Rahmen einer praktischen Weiterbildung eine schnelle und sehr deutliche Verbesserung des Stoffwechsels bei einem Isländer erleben. Der Isländer zeigte am ersten Tag des Praktikums ganz starke Verdauungsprobleme: permanente Blähungen, teilweise gepaart mit Abgang von Flüssigkeit aus dem Darm, ohne dass Pferdeäpfel abgesetzt wurden. Es handelte sich um eine Art Durchfall-Kotwasser-Mischung, denn bei Kotwasser alleine wäre die Flüssigkeit durchsichtig gewesen. Man sah ihm regelrecht an, dass es ihn belastete. Diese Symptome begleiteten ihn laut Besitzer bereits länger, was auch an den Kotspuren im Fell und im Schweif zu sehen war. Als potenzielle Ursache kam die Idee auf, dass er sehr stresssensibel sei, denn fütterungsbedingte Ursachen konnten durch vorangegangen Therapieversuche ausgeschlossen werden. 

Wir führten an dem Tag einen manualtherapeutischen Plan zur Behandlung von Indikationen wie beispielsweise Wobbler-Syndrom, Spat, Sattellage-Verspannungen, Leistungsschwäche und Kotwasser durch. Bei dieser Therapie wird u.a. der Lymphfluss im Körper angeregt, Lactatabfluss aus der Muskulatur gefördert und der Bewegungsapparat mobilisiert. 

Bevor wir am zweiten Tag in die nächsten Therapien starteten, prüften wir das Wohlbefinden des Isländers: er zeigte keinerlei (!) Symptome des Vortags mehr! Der Besitzer wird nun diese Therapie regelmäßig anwenden, um den Zustand beizubehalten bzw. zu stabilisieren.

So wirksam kann Sporttherapie sein! 

Blog
Tier
Therapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.