Anwendungsgebiete in der Tier-Therapie

Es gibt eine Vielzahl von Beschwerdebildern, die mit unseren Therapien behandelt werden können. Von prophylaktischen, über post-operative bis hin zu sehr unklaren Beschwerden können wir unterstützen. Für uns steht der Patient im Fokus und damit seine Lebensqualität und Lebensfreude.

Tier
Therapie

Anwendungsgebiete in der Tier-Therapie

Prophylaxe

  • Trainingsaufbau
  • Früherkennung von Fehlbelastungen
  • Behebung von frühzeitig erkannten Kompensationsbewegungen
  • Gangschule
  • Vermeidung von Folgeerkrankungen
  • Muskelaufbau – vor allem bei „Senioren“
Durch eine Prophylaxe können spätere Instabilitäten und Verschleißerscheinungen vorgebeugt und Operationen ggf. sogar vermieden werden. Lassen Sie sich gerne beraten!

Rehabilitation

Bei Operationsfragen können sinnvolle Alternativen überprüft werden wie z.B. regelmäßige Physiotherapie und Muskelaufbau. Sollte die Operation unvermeidbar sein, dann sind Physiotherapie und Muskelaufbau auf jeden Fall sinnvoll- ggf. auch vor der OP.

Schon in der Rekonvaleszenz-Phase nach der Operation können wir über Möglichkeiten der Wundheilung, der Stabilisierung des Patienten, über das Vermeiden von langfristigen Kompensationsbelastungen und den darauffolgenden Reha-Therapieplan sprechen.

Physiotherapie für Hunde, für Katzen und für Pferde

Sie haben den Tipp bekommen, zum Physiotherapeuten zu gehen mit Ihrem Tier:

  • Hundephysiotherapie
  • Katzenphysiotherapie
  • Pferdephysiotherapie

Mit aktiven und passiven Übungen in der Physiotherapie soll möglichst die normale Beweglichkeit des Patienten wiederhergestellt werden. Auch Koordinationsfähigkeit und Muskelaufbau stehen mit im Fokus.

Muskel-/ Gelenkprobleme

Probleme mit Knochen Gelenken, Bändern, Sehnen und Muskeln können sich z.B. zeigen in

    • (unspezifischen) Lahmheiten
    • Muskelverhärtungen
    • Fehlstellungen
    • Koordinationsproblemen
    • Schiefstellungen/ Asymmetrien
    • Vermeidungsverhalten

Diese können mit unseren Therapieplänen gelindert und Folgeprobleme vermieden werden.

Neurologische Probleme

Neurologische Probleme, wie z.B.

  • Ausfallerscheinungen der Gliedmaßen
  • Cognitives Dysfunktions Syndrom (=Demenz des Hundes)
  • Cauda Equina Syndrom
  • Ataxie
  • Bandscheibenvorfall
  • Unfallfolgen

können sehr gut mit Methoden der Naturheilkunde und mit der zentralnervösen Wirkung der craniosacralen Therapie positiv unterstützt werden.

Altersbeschwerden

Geriatrische/Seniore Patienten sind bei uns in besonders guten Händen, mit z.B.

  • Senile Demenz des Hundes (Cognitives Dysfunktions Syndrom)
  • Arthrosen / Spondylosen
  • Lahmheiten / Einschränkungen der Beweglichkeit

Neben therapeutischen Maßnahmen, die den Körper wieder in Balance bringen, kann ich Sie mit weiteren schonenden Therapiemöglichkeiten und auch Hilfsmitteln beraten.

Nutztiere

Aufgrund der eingeschränkten medikamentösen Therapiemöglichkeiten bei Nutztieren, lohnt es sich über alternative Therapien nachzudenken. So ist z.B. bei Milchkühen mit Manualtherapie eine Stabilisierung des Immunsystems bis hin zu einer Leistungssteigerung in der Milchabgabe ganz ohne „Zusatzstoffe“ möglich. Lassen Sie uns gerne darüber sprechen, wie wir die Gesundheit Ihrer Nutztiere auf natürliche Weise unterstützen können.

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. Einige davon sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Webseite und Ihre Erfahrungen zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.